Versammlungsrecht 2009

Die Website VersammlungsRecht2009.de bietet seit 2009 die geballte Versammlung an interessanten Informationen zu zahlreichen Themen wie Bildung, Dienstleistungen, Finanzen, Immobilien, Karriere, Technik und vieles mehr.

Fallbeispiele für eine Rechtsschutzversicherung

Die private Rechtsschutzversicherung gehört in der heutigen Zeit mit zu den Versicherungen, auf die man nach Möglichkeit nicht verzichten sollte, denn durch sie kann man sich die Basis für eine gewisse finanzielle Sicherheit verschaffen. Alleine schon der Umstand, dass vor rechtlichen Streitigkeiten heute wirklich niemand wirkungsvoll geschützt ist spricht sehr für den Abschluss einer solchen Versicherung, denn zu einer Streitigkeit, für die man die Hilfe eines Anwaltes braucht oder die sogar vor Gericht ausgetragen wird kommt es schneller, als man manchmal denken würden. Hier einige Fallbeispiele für eine Rechtsschutzversicherung. Mehr lesen »

Kreditkartenmissbrauch – Was kann man dagegen tun?

Häufig tummeln sich Taschendiebe besonders in belebten Urlaubsregionen in denen sich sorglose Touristen aufhalten um ihren Urlaub zu genießen. Dabei kommt es vor, dass das Portemonnaie samt Kreditkarte verschwindet. Betroffene sollten sofort bei Kenntnisnahme über die verschwundene Kreditkarte weiteren Missbrauch und Schaden verhindern beziehungsweise einzuschränken. Die Karte muss gesperrt werden. Mehr lesen »

Traumberuf Polizist

Für viele junge Menschen steht die Zukunft noch in den Sternen geschrieben. Gerade in dem Doppeljahrgang der Abiturienten dieses Jahr, bangen viele um ein Ausbildungs- oder Studienplatz. Ein sehr interessanter und zudem sicherer Beruf, ist der des Polizisten. Als „Freund und Helfer“ gibt es viele verschiedene Bereiche, in denen ein Polizist eingesetzt werden kann.

Werdegang in der Berufslaufbahn

Anfangs fängt man als Streifenpolizist an, kann aber im Laufe seiner Karriere durch wunderbare Aufstiegschancen und Weiterbildungsmöglichkeiten jegliche Bereiche eines Polizisten durchlaufen. Man wird in der Staffel, beispielsweise bei einem Fußballspiel eingesetzt, was sehr spannend ist oder kann später in Richtung Autobahnpolizei oder auch eventuell Kriminalpolizei gehen.

Verdienstmöglichkeiten im Polizeiberuf

Die Verdienstmöglichkeiten sind auch nicht die schlechtesten.
Man fängt mit einem durchschnittlichen Gehalt an, was nach Rang und Dauer im Amt stetig steigt. Zudem ist man als Polizist Beamter und ist somit beim Staat angestellt, bedeutet, einem Beamten kann nicht gekündigt werden, was in der heutigen schnelllebigen Wirtschaft ein wichtiger Entscheidungsfaktor ist. Allerdings muss man sich auf schulischer Ebene doch ein wenig anstrengen.

Aufstieg im Polizeiberuf

So kann man Beamter im gehobenen Dienst nur werden, wenn man den höchsten schulischen Bildungsabschluss hat, das Abitur.
Zudem muss man in einer außerordentlich guten, körperlichen Verfassung sein, da die Ansprüche im Sporttest bei der Polizei recht hoch sind. Außerdem muss man den deutschen Pass besitzen und sehr gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift besitzen, da jeder Einsatz durch einen Bericht exakt dokumentiert werden muss.
Für jeden interessierten Schüler ist ein Praktikum bei der Polizei sehr zu empfehlen, das man aber in NRW nur absolvieren kann, wenn man 18 Jahre alt ist.

Polizist ist ein sehr solider, sicherer und ehrenwerter Beruf, denn, was würden wir alle ohne Polizisten machen, wenn wir in Not geraten sind und Hilfe brauchen?

Bildquelle: Anne Garti/pixelio.de

Private Rechtsschutzversicherungen

Eine Versicherung für den Rechtsschutz ist ein privatrechtlicher Vertrag über eine Versicherung, bei dem der Versicherer gegen Geld des Versicherungsnehmers sich verpflichtet, die angemessenen katalogisierten Leistungen für die rechtlichen Interessen des Versicherten im vertraglich festgelegten Umfang im Rechtsfall zu bezahlen. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) gab die Allgemeinen Bedingungen für die Rechtsschutzversicherung (ARB 2012) zuletzt im Jahr 2012 als aktualisierte unverbindliche Musterbedingungen der Öffentlichkeit. Für bestimmte Leistungen einer Rechtsschutzversicherung werden neben Allgemeinen oft dem Kontext angepasste Bedingungen vereinbart. Mehr lesen »

Versammlungsrecht in der Praxis

Das Versammlungsgesetz (VersammlungG) schränkt die allgemeine Versammlungsfreiheit basierend auf Art. 8 des Grundgesetzes ein. Das Bundesverfassungsgericht hat mehrfach eine besondere Hochwertigkeit der Freiheit sich zu versammeln, wiedergegeben durch das Recht zu demonstrieren, bestärkt. Die Durchführung der Gesetze zur Versammlung obliegt den Ländern legislativ, judikativ und exekutiv. Mehr lesen »

Rechtswissenschaften: Jura studieren

Das Jurastudium bzw. das Studium der Rechtswissenschaften für den anerkannten Abschluss Staatsexamen wird einzig und allein von Universitäten angeboten. Die Voraussetzungen für den Zugang sind ein Abitur oder eine fachgebundene Hochschulreife. Rechtswissenschaftliche Studiengänge für Bachelor und Master sind an Fachhochschulen mit einer Fachhochschulreife zugänglich. Zu diesen Abschlüssen reicht bei der Zulassung unter Umständen eine berufliche Qualifikation ohne Hochschulreife. Mehr lesen »

Die Inhalte dieser Website sind geschützt | Die Verwendung ist nur nach schriftlicher Genehmigung erlaubt